Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

M-Industrie beteiligt sich an israelischem Foodtech-Startup

Die Industriebetriebe der Migros-Gruppe verstärken sich im Bereich der vegetarischen und veganen Ernährung. Dazu beteiligt sich die M-Industrie am israelischen Foodtech-Startup Innovopro.
Alle Hipster lieben Hummus: nun steigt auch die M-Industrie gross ins Kichererbesen-Business ein (Symbolbild). (Bild: KEYSTONE/AP America's Test Kitchen/DANIEL J. VAN ACKERE)

Alle Hipster lieben Hummus: nun steigt auch die M-Industrie gross ins Kichererbesen-Business ein (Symbolbild). (Bild: KEYSTONE/AP America's Test Kitchen/DANIEL J. VAN ACKERE)

(sda/awp)

Dieses stellt mittels einem neuartigen Verfahren Eiweiss-Konzentrat aus Kichererbsen her, wie die M-Industrie am Dienstag mitteilte.

Mit der Beteiligung sichere man sich den Zugang zum Know-how und zum Rohstoff von Innovopro, hiess es weiter. Dies sei wichtig, da die Lebensmittelindustrie die Kichererbse als interessante Alternative zu pflanzlichen Eiweissquellen wie Soja, Mandeln oder Reis entdeckt habe.

Innovopro wurde 2015 von Ascher Shmulewitz gegründet und wird seither von Taly Nechushtan als CEO geführt. Das Unternehmen beschäftigt vier Mitarbeitende und hat seinen Sitz in Rishpon, Israel.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.