Armee
Luftpolizeidienst neu rund um die Uhr in Bereitschaft

Ab Donnerstag wird die Schweizer Luftpolizei rund um die Uhr in Bereitschaft sein. Ab dann sind zwei bewaffnete Kampfflugzeuge 24 Stunden am Tag und 7 Tage die Woche innert höchstens 15 Minuten einsatzbereit, wie die Armee am Dienstag mitteilte.

Merken
Drucken
Teilen
Vorführung eines Alarmstarts einer F/A-18 der Schweizer Armee während einer Informationsveranstaltung über den Luftpolizeidienst in Payerne.

Vorführung eines Alarmstarts einer F/A-18 der Schweizer Armee während einer Informationsveranstaltung über den Luftpolizeidienst in Payerne.

KEYSTONE/PETER KLAUNZER
(sda)

Damit sei das Projekt Luftpolizeidienst 24 (LP24) erfolgreich und termingerecht umgesetzt. LP24 geht auf eine Motion von alt Ständerat Hans Hess (FDP/OW) aus dem Jahr 2009 zurück. Darin forderte er eine erhöhte Bereitschaft im Luftpolizeidienst - auch ausserhalb der normalen Arbeitszeiten.

Noch 2015 war die Luftwaffe lediglich zu Bürozeiten einsatzbereit. Der erste Schritt von LP24 erfolgte im Jahr 2016: Während 50 Wochen standen zwei Flugzeuge an Wochentagen von 8 bis 18 Uhr bereit. 2017 wurde diese Präsenz auf 365 Tage ausgeweitet.

Seit Beginn 2019 stehen die Jets bereits von 6 bis 22 Uhr in Bereitschaft und per Ende 2020 erfolgt nun der Ausbau auf 24 Stunden während 365 Tagen im Jahr.