Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Konsumenten in der Schweiz kaufen immer mehr Fair-Trade-Produkte

Konsumentinnen und Konsumenten in der Schweiz haben im vergangenen Jahr so viel für Fair-Trade-Produkte ausgegeben wie noch nie. Pro Kopf gaben Menschen hierzulande durchschnittlich 101 Franken für nachhaltige Produkte aus.
Konsumentinnen und Konsumenten in der Schweiz achten immer mehr auf das Qualitätssiegel «Fair Trade», der Umsatz von solchen Produkten ist auf einen Rekordwert gestiegen. (Bild: KEYSTONE/WALTER BIERI)

Konsumentinnen und Konsumenten in der Schweiz achten immer mehr auf das Qualitätssiegel «Fair Trade», der Umsatz von solchen Produkten ist auf einen Rekordwert gestiegen. (Bild: KEYSTONE/WALTER BIERI)

(sda)

Insgesamt wanderten Produkte im Wert von knapp 865 Millionen Franken über die Ladentheke, wie der Branchen-Dachverband der Fair-Trade-Organisationen in der Schweiz, Swiss Fair Trade, am Mittwoch mitteilte. Das sei ein Plus von 13 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Angetrieben wurde das Wachstum demnach durch die starke Zunahme bei den Getränken, die neu mit rund einem Viertel den grössten Anteil am Fair-Trade-Umsatz aufweisen. Daneben seien frische Früchte und Schokolade sowie Kakaoprodukte die umsatzstärksten Warengruppen.

In der Statistik wird der Umsatz aller Produkte berücksichtigt, die von den Mitgliedern von Swiss Fair Trade gehandelt oder zertifiziert werden.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.