Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Jugendlicher stürzt mit Motorschlitten ab und verletzt sich tödlich

Ein Jugendlicher aus Italien ist am Sonntag im Misox GR bei einem Unfall mit einem Motorschlitten tödlich verletzt worden. Zusammen mit einem 44-jährigen Mann, ebenfalls Italiener, war er Hunderte von Metern einen felsigen Abgrund hinunter gestürzt.
Der Unfallort oberhalb Mesocco, wo der 16-Jährige und der 44-Jährige mit dem Motorschlitten abstürzten. (Bild: Kapo GR)

Der Unfallort oberhalb Mesocco, wo der 16-Jährige und der 44-Jährige mit dem Motorschlitten abstürzten. (Bild: Kapo GR)

(sda)

Der Unfall ereignete sich im Gebiet des Berges Cima di Barna (2857 M. ü. M.) oberhalb von Mesocco, wie die Kantonspolizei Graubünden am Montag informierte. Ein Gruppe von Personen war mit mehreren Raupenfahrzeugen vom Lago Bianco in Italien in das Grenzgebiet des Cima di Barna gefahren.

Kurz nach 16 Uhr stürzten der 44-jährige Mann und der 16-jährige Jugendliche mit ihrem Fahrzeug aus noch ungeklärten Gründen mehrere hundert Meter einen felsigen Abgrund hinunter. Dabei erlitt der Jugendliche derart schwere Verletzungen, dass der alarmierte Notarzt der Rega nur noch dessen Tod feststellen konnte.

Der Mann wurde mit mittelschweren Verletzungen ins Spital Bellinzona geflogen. Die Staatsanwaltschaft und die Kantonspolizei nahmen Ermittlungen zur Klärung des Unfallhergangs auf.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.