Implenia gewinnt Infrastrukturauftrag in Schweden

Der Baukonzern Implenia hat einen Infrastrukturgrossauftrag in Schweden gewonnen. Der Auftrag beläuft sich auf rund 3,5 Milliarden Schwedische Kronen oder rund 355 Millionen Franken.

Merken
Drucken
Teilen
Der Baukonzern Implenia hat in Schweden einen Auftrag gewonnen (Archivbild). (Bild: KEYSTONE/MARTIN RUETSCHI)

Der Baukonzern Implenia hat in Schweden einen Auftrag gewonnen (Archivbild). (Bild: KEYSTONE/MARTIN RUETSCHI)

(sda/awp)

Er umfasst die Detailplanung und Ausführung für den zweigleisigen Ausbau der Bahnstrecke zwischen Varberg und Hamra, inklusive eines Tunnelprojekts unter der Stadt Varberg. Die Bauzeit beträgt insgesamt rund sechs Jahre, wie Implenia am Montag mitteilte.

Bereits im Sommer 2018 hatte Implenia von der Schwedischen Transportbehörde Trafikverket im Rahmen dieses Infrastrukturprojekts einen Auftrag für die Entwurfsplanung und Projektierung über rund 200 Millionen Schwedische Kronen (rund 20 Mio Fr.) erhalten.