Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Handelsstreit setzt Aktienmärkte unter Druck

Der Schweizer Aktienmarkt ist zum Wochenauftakt auf Talfahrt gegangen. Die wachsenden Sorgen um eine Eskalation im Handelsstreit zwischen den USA und China setzten die Finanzmärkte unter Druck. Auch in den USA ging es zum Start bergab.
Handelsstreit schickt Aktien am Montag auf Tauchgang. (Bild: KEYSTONE/ALESSANDRO DELLA BELLA)

Handelsstreit schickt Aktien am Montag auf Tauchgang. (Bild: KEYSTONE/ALESSANDRO DELLA BELLA)

(sda/awp)

Die Spannungen zwischen den USA und China haben über das Wochenende zugenommen. Nachdem die beiden grössten Volkswirtschaften der Welt bereits gegenseitig Milliarden-Strafzölle verhängt hatten, rüsten sie sich nun für zusätzliche Zölle auf einer Vielzahl von Produkten. Zur wachsenden Unsicherheit trug auch der sich zuspitzende Asylstreit innerhalb der deutschen Regierung bei.

Der Swiss Market Index (SMI) sackte am Montagnachmittag um 1,29 Prozent auf 8'530,96 Punkte ab. Der breite Swiss Performance Index (SPI) fiel um 1,32 Prozent auf 10'262,38 Punkte zurück.

Deutlich unter Druck gerieten auch der chinesische Yuan und Südkoreas Won. Letzterer fiel im Verhältnis zum US-Dollar auf den schwächsten Wert seit November 2017. Auch hier nannten Händler die jüngste Eskalation im Handelsstreit zwischen den USA und China als Grund.

Novartis belasten

Die Novartis-Papiere (-2,1 Prozent) waren massgeblich für den Einbruch im SMI verantwortlich. Händler sprachen von Umschichtungen in die Genussscheine von Roche, die mit 0,4 Prozent deutlich weniger stark nachgaben.

Bei den Blue Chips setzten die Abgaben von Nestlé (-1,5 Prozent) den Gesamtmarkt ebenfalls unter Druck. Und auch eine Reihe konjunktursensitiver Aktien wie ABB, Clariant (je -2,0 Prozent) oder Schindler (-1,9 Prozent) verloren deutlich an Wert.

Etwas besser als der Markt hielten sich die Versicherungsaktien, die zwischen 0,3 und 0,7 Prozent nachgaben.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.