Gotthard-Passstrasse bis auf weiteres gesperrt

Der Gotthard-Pass ist nach den heftigen Niederschlägen vom Freitag und Samstag bis auf Weiteres gesperrt. Das schlechte Wetter verhinderte das Aufräumen und Reparieren in der Nacht auf Sonntag.

Drucken
Teilen
Schlechtes Wetter verhindert Aufräumarbeiten: Die Gotthard-Passstrasse ist nach den heftigen Niederschlägen bis auf weiteres gesperrt.

Schlechtes Wetter verhindert Aufräumarbeiten: Die Gotthard-Passstrasse ist nach den heftigen Niederschlägen bis auf weiteres gesperrt.

KEYSTONE/Ti-Press/PABLO GIANINAZZI
(sda)

Auch am Sonntag könne aus Sicherheitsgründen zwischen Hospental UR und der Passhöhe nicht gearbeitet werden, schrieb das Bundesamt für Strassen (Astra). Aufräumarbeiten an der Gotthard-Passstrasse sind frühestens am Montag wieder möglich.

Das Urserental bleibt aber auf der Strasse erreichbar. Die Zufahrt von Göschenen her nach Andermatt, Hospental und Realp ist offen.

Gemäss der TCS Verkehrsinformation waren seit Samstag und auch am Sonntag noch zahlreiche andere Alpenpässe in den Zentralalpen gesperrt. Darunter waren Susten, Nufenen, Simplon, Grimsel, Furka, Klausen und San Bernardino.