Gossau ZH: Kleinflugzeug muss nach Triebwerksausfall notlanden

Ein Triebwerksausfall hat den Piloten eines einmotorigen Kleinflugzeugs am Samstagmittag in Gossau ZH zu einer Notlandung gezwungen. Die beiden Insassen der Maschine blieben unverletzt.

Hören
Drucken
Teilen
Ein Kleinflugzeug wurde bei einer Notlandung auf einer Wiese in Gossau ZH erheblich beschädigt.

Ein Kleinflugzeug wurde bei einer Notlandung auf einer Wiese in Gossau ZH erheblich beschädigt.

Kantonspolizei Zürich
(sda)

Das Kleinflugzeug mit einem 39-jährigen Fluglehrer und seinem 31-jährigen Flugschüler war kurz vor 11.30 Uhr auf dem Flugplatz Speck in Fehraltdorf ZH zu einem Übungsflug gestartet, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilte.

Über dem Gemeindegebiet von Gossau fiel das Triebwerk aus noch ungeklärten Gründen aus. Die beiden Männer mussten auf einer Wiese notlanden. Dabei wurde das Kleinflugzeug erheblich beschädigt. Weshalb es zum Unfall kam, wird untersucht.