Gesundheitsbehörde meldet 2037 Covid-19-Todesfälle

In der Schweiz und in Liechtenstein sind dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) innert 24 Stunden 9207 neue bestätigte Coronavirus-Ansteckungen und 52 neue Todesfälle gemeldet worden. Damit erhöht sich die Zahl der Toten auf 2037.

Drucken
Teilen
Trotz der Ausweitung der Maskenpflicht breitet sich das Coronavirus in der Schweiz weiter aus.

Trotz der Ausweitung der Maskenpflicht breitet sich das Coronavirus in der Schweiz weiter aus.

KEYSTONE/GAETAN BALLY
(sda)

Die 9207 gemeldeten Fälle liegen nur leicht unter dem Tagesrekord vom Donnerstag. Drastisch fällt die Zunahme der Zahl der Toten innerhalb eines Tages auf. Sie erhöhten sich von 31 auf 52. Die Zahl der Todesfälle wegen einer Covid-19-Erkrankung in der Schweiz und in Liechtenstein stieg damit auf insgesamt 2037 an.

Auch bei den Hospitalisierungen sind die Zahlen weiterhin sehr hoch. Am Donnerstag waren 287 Hospitalisierungen gemeldet worden, am Freitag waren es 279.

Innert 24 Stunden wurden 38'211 Tests durchgeführt. Die Gesamtzahl der Tests klettert damit auf 1,93 Millionen. Davon waren 7,9 Prozent positiv. In den vergangenen zwei Wochen war diese sogenannte Positivitätsrate laut den BAG-Angaben auf 22,5 Prozent angestiegen.

Am Freitag befanden sich 31'419 Menschen in Isolation und 26'333 Kontakte in Quarantäne. 7438 Personen befanden sich zusätzlich in Quarantäne, weil sie aus Risikoländern eingereist waren.