Verkehrsunfall
Frontalkollision fordert im Kanton Aargau fünf Verletzte

Bei einer Frontalkollision zwischen Wohlen und Bremgarten im Kanton Aargau sind in der Nacht auf Sonntag fünf Menschen verletzt worden. Ein Autolenker musste von der Feuerwehr aus dem Autowrack geborgen und mit einem Rettungshelikopter ins Spital gebracht werden.

Drucken
Teilen
In den beiden Fahrzeugen wurden bei der Frontalkollision in Bremgarten AG fünf Menschen verletzt.

In den beiden Fahrzeugen wurden bei der Frontalkollision in Bremgarten AG fünf Menschen verletzt.

Kantonspolizei Aargau
(sda)

Der Unfall ereignete sich kurz nach 00.30 Uhr in Bremgarten, wie die Aargauer Kantonspolizei mitteilte. Ein 20-jähriger Automobilist sei von Wohlen herkommend in Richtung Bremgarten unterwegs gewesen. Dabei dürfte er die Herrschaft über sein Fahrzeug verloren haben und mit einem entgegenkommenden Personenwagen kollidiert sein, schreibt die Polizei.

Die Insassen dieses entgegenkommenden Autos, eine Familie mit zwei Kindern, seien leicht verletzt und durch die Ambulanz ins Spital gefahren worden. Der 20-Jährige hingegen sei durch die Wucht des Aufpralls in seinem Fahrzeug eingeklemmt worden. Die Feuerwehr habe ihn befreien müssen. Anschliessend sei er ins Spital geflogen worden.

Wie es zum Unfall kommen konnte, war zunächst noch unklar. Die zuständige Staatsanwaltshaft eröffnete ein Strafverfahren und ordnete eine Blut- und Urinprobe an. Beide Unfallfahrzeuge seien sichergestellt worden. Den Führerausweis auf Probe habe der Unfallverursacher abgeben. Die betroffene Strasse musste für die Unfallaufnahme und die Räumungsarbeiten während rund fünf Stunden gesperrt werden.