Frau stirbt nach Kollision von zwei Autos in Solothurn

Bei der Kollision von zwei Personenwagen am Samstagmittag in Solothurn ist eine Insassin schwer verletzt worden. Die Seniorin verstarb später im Spital, wie die Kantonspolizei Solothurn mitteilte.

Hören
Drucken
Teilen
Der tödliche Unfall ereignete sich auf einer Kreuzung in der Baselstrasse in Solothurn. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Der tödliche Unfall ereignete sich auf einer Kreuzung in der Baselstrasse in Solothurn. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Kapo SO
(sda)

Der Unfall ereignete sich gegen 11.30 Uhr auf einer Kreuzung in der Baselstrasse. Der Lenker eines aus Riedholz herkommenden Kleinwagens bog auf der Kreuzung nach links in die Untere Sternengasse ab. Dabei kollidierte er mit einem entgegenkommenden, vortrittsberechtigten Auto. Darin befanden sich zwei Insassinnen.

Die Beifahrerin zog sich bei der Kollision schwere Verletzungen zu und wurde durch den Rettungsdienst in ein Spital gebracht. Dort erlag die Seniorin ihren Verletzungen.

Ein Alkoholtest beim 56-jährigen mutmasslichen Unfallverursacher ergab einen Wert von über 0,8 Promille. Er blieb unverletzt. Die Lenkerin im vortrittsberechtigten Fahrzeug zog sich eine leichte Verletzung zu. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt.