Fahrleitungsstörung zwischen Freiburg und Rosé behoben

Die Fahrleitungsstörung auf der Bahnhauptlinie zwischen Freiburg und Lausanne, die am frühen Mittwochmorgen zu Zugausfällen und Verspätungen führte, konnte inzwischen behoben werden.

Drucken
Teilen
Die Störung im Bahnverkehr zwischen Freiburg und Rosé ist behoben. (Bild: KEYSTONE/ADRIEN PERRITAZ)

Die Störung im Bahnverkehr zwischen Freiburg und Rosé ist behoben. (Bild: KEYSTONE/ADRIEN PERRITAZ)

(sda)

Laut den Bahnverkehrsinformationen müssen Reisende aber weiterhin mit Verspätungen und vereinzelten Zugausfällen rechnen. Zur Panne kam es am Mittwochmorgen im Kanton Freiburg zwischen dem Kantonshauptort und der Ortschaft Rosé.