Augmented Reality
Erste holografisch unterstützte Wirbelsäulen-Operation weltweit

Grosse Premiere an der Zürcher Universitätsklinik Balgrist: Erstmals wurde dort eine direkt auf den Patienten projizierte holographisch navigierte Wirbelsäulen-Operation durchgeführt. Der Patient ist wohlauf und stolz, der erste gewesen zu sein.

Drucken
Teilen
Ein Team der Universitätsklinik Balgrist führte unter der Leitung von Prof. Dr. med. Mazda Farshad (mit AR-Brille) erfolgreich die weltweit erste holographisch navigierte Wirbelsäulen-Operation mit direkter Navigation durch. (Foto: Sabina Bobst)

Ein Team der Universitätsklinik Balgrist führte unter der Leitung von Prof. Dr. med. Mazda Farshad (mit AR-Brille) erfolgreich die weltweit erste holographisch navigierte Wirbelsäulen-Operation mit direkter Navigation durch. (Foto: Sabina Bobst)

Klinik Balgrist, Sabina Bobst
(sda)

Die Operation ist Teil einer klinischen Studie, die weltweit erste dieser Art. Die Technologie wurde an der Universitätsklinik Balgrist entwickelt, wie die Klinik am Freitag mitteilte.

Bei dieser Technik trägt der Arzt - bei der Premiere war es der Wirbelsäulenspezialist und Klinikdirektor Prof. Dr. med. Mazda Farshad - eine Augmented-Reality-Brille (AR, HoloLens 2), welche eine vorher angefertigte 3D-Darstellung der betroffenen Region aufs Operationsfeld projiziert.

Die AR-Navigationssoftware führt durch kritische Operationsschritte. Sie zeigt beispielsweise das exakte Setzen einer Schraube am richtigen Ort und im korrekten Winkel an. «Die Hololens erweitert die Sinne eines Chirurgen und verbessert seine Wahrnehmungsfähigkeit», sagt Farshad dazu.

Die Operation bildet den Start einer randomisiert kontrollierten klinischen Studie, die den Nutzen dieser chirurgischen Innovation prüfen wird. Es ist die weltweit erste Studie dieser Art.

Sie ist die Krönung des Flagship-Projekts SURGENT, das durch ein Konsortium der universitären Institutionen am Standort Zürich unter der Gesamtleitung von Farshad und Mirko Meboldt, Professor für Produktentwicklung an der ETH Zürich durchgeführt wird.