Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Dachstock von Wohnhaus in Winterthur ausgebrannt

In Winterthur ist am Morgen des Stephanstages der Dachstock eines Wohnhauses ausgebrannt. Die Feuerwehr war mit einem Grossaufgebot vor Ort. Verletzt wurde niemand.
An der Technikumstrasse in der Winterthurer Altstadt ist am Morgen des Stephanstages der Dachstock eines Wohnhauses ausgebrannt. (Bild: Berufsfeuerwehr Winterthur)

An der Technikumstrasse in der Winterthurer Altstadt ist am Morgen des Stephanstages der Dachstock eines Wohnhauses ausgebrannt. (Bild: Berufsfeuerwehr Winterthur)

(sda)

Was die Ursache für den Brand war, ist bislang unklar. Spezialisten ermitteln diese nun. Es entstand ein Schaden in Höhe von mehreren Hunderttausend Franken.

Der Brand ereignete sich kurz vor zehn Uhr in einem Wohnhaus an der Technikumstrasse in der Winterthurer Altstadt. Die Löscharbeiten seien wegen der Bauweise der Altstadtliegenschaft schwierig gewesen, schreibt die Kantonspolizei Zürich am Nachmittag in einer Mitteilung. Das Feuer konnte aber gelöscht und ein Übergreifen der Flammen auf angrenzende Häuser verhindert werden. Einzelne Anwohner in angrenzenden Häusern seien evakuiert worden, hiess es.

Über der Innenstadt von Winterthur war eine Rauchsäule zu sehen. Die Technikumstrasse wurde für mehrere Stunden gesperrt, der Busbetrieb konnte jedoch einspurig weitergeführt werden.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.