Fleischersatz
Coop erwartet steigende Verkäufe von Fleischersatz-Produkten

Pflanzliche Alternativen zu Fleischprodukten liegen im Trend. Und künftig werden Schweizerinnen und Schweizer noch mehr Veggie-Burger, Hafermilch und Co konsumieren.

Merken
Drucken
Teilen
Der Konsum von pflanzenbasierten Burgern oder veganem «Poulet-Geschnetzelten» dürfte in den kommenden Jahren noch zunehmen.

Der Konsum von pflanzenbasierten Burgern oder veganem «Poulet-Geschnetzelten» dürfte in den kommenden Jahren noch zunehmen.

KEYSTONE/AP/STEVE HELBER
(sda/awp)

Pflanzenbasierte Burger machen bei Coop bereits einen Fünftel des gesamten Burger-Umsatzes aus, erklärte der Detailhändler in dem am Dienstag publizierten «Plant Based Food Report». Und der Anteil des veganen Poulet-Geschnetzelten betrage im Vergleich zum tierischen Original neun Prozent.

Diese Entwicklung dürfte sich laut Coop fortsetzen: 41 Prozent aller Befragten seien der Meinung, dass sie in fünf Jahren häufiger pflanzliche Alternativen geniessen werden.

Die Befragung zeige auch, dass nicht alle Käufer von pflanzenbasierten Ersatzprodukte strikte Veganer oder Vegetarier seien. Pflanzenbasierte Ersatzprodukte würden besonders häufig von jungen Frauen aus urbanen Gebieten der Deutschschweiz gekauft.