Bundesratsfoto 2021
Bundesratsfoto zeigt Exekutive als Einheit

Das Bundesratsfoto 2021 zeigt die sieben Bundesrätinnen und Bundesräte sowie den Bundeskanzler als Einheit. Im Hintergrund ist das Parlamentsgebäude aus der Vogelperspektive zu sehen. Diese soll eine neue Sicht auf Altbekanntes ermöglichen.

Merken
Drucken
Teilen
«Es ist mir wichtig, dass wir in diesen schwierigen Zeiten gemeinsam und unvoreingenommen scheinbar Unverrückbares neu betrachten», kommentiert Bundespräsident Guy Parmelin das Bundesratsfoto 2021.

«Es ist mir wichtig, dass wir in diesen schwierigen Zeiten gemeinsam und unvoreingenommen scheinbar Unverrückbares neu betrachten», kommentiert Bundespräsident Guy Parmelin das Bundesratsfoto 2021.

Markus A. Jegerlehner/Bundeskanzlei
(sda)

«Es ist mir wichtig, dass wir in diesen schwierigen Zeiten gemeinsam und unvoreingenommen scheinbar Unverrückbares neu betrachten. Damit leisten wir einen konkreten Beitrag zum Zusammenhalt unseres Landes», wird Bundespräsident Guy Parmelin in einer Mitteilung der Bundeskanzlei zitiert.

Auf dem Foto ist Parmelin in der Mitte stehend in Szene gesetzt, flankiert von Ignazio Cassis, dem Vizepräsidenten des Bundesrats, und von Finanzminister Ueli Maurer. Zu der Männergruppe im Zentrum gehört auch Bundesrat Alain Berset. Die Bundesrätinnen Viola Amherd, Simonetta Sommaruga und Karin Keller-Sutter sind am Rand positioniert, ebenso Bundeskanzler Walter Thurnherr.

Realisiert wurde das Bild von Markus Jegerlehner. Er hat das Drohnenbild des Parlamentsgebäudes mit einer Sonderbewilligung während des Lockdowns im letzten Mai aufgenommen.

Das Bundesratsfoto wurde in einer Auflage von 50‘000 Exemplaren gedruckt. Sujet und Fotograf wurden von Bundespräsident Parmelin ausgewählt.

Das Bild kann unter admin.ch heruntergeladen und bestellt werden. Dort zeigt auch ein kurzes Video, wie das Bundesratsfoto aufgenommen wurde.