Brand
Brand in leerstehendem Gebäude in der Stadt Freiburg

Beim Brand eines leerstehenden Gebäudes in der Stadt Freiburg ist in der Nacht auf den Weihnachtstag Sachschaden in vorerst unbekannter Höhe entstanden. Elf Menschen wurden evakuiert. Die Brandursache war zunächst unbekannt.

Merken
Drucken
Teilen
In einem leerstehenden Gebäude in der Stadt Freiburg ist es in der Nacht auf Freitag aus vorerst ungeklärten Gründen zu einem Brand gekommen.

In einem leerstehenden Gebäude in der Stadt Freiburg ist es in der Nacht auf Freitag aus vorerst ungeklärten Gründen zu einem Brand gekommen.

Kantonspolizei Freiburg
(sda)

Das Feuer war um etwa 01.50 Uhr von einer Drittperson gemeldet worden, wie aus einer Mitteilung der Freiburger Kantonspolizei hervorgeht. Die Person habe beobachtet, wie aus einem alten Haus Flammen aus dem Dach geschossen seien.

Die alarmierte Stützpunktfeuerwehr von Freiburg habe den Brand unter Kontrolle bringen und ein Übergreifen auf Nachbarhäuser verhindern können. Aus Sicherheitsgründen seien elf Menschen aus einem daneben stehenden Mehrfamilienhaus evakuiert und in ein Lokal der Verkehrsbetriebe beim Bahnhof Freiburg gebracht worden. Kurz nach 04.00 Uhr hätten sämtliche Bewohner wieder in ihre Wohnungen zurückkehren können.

Wie es zum Brand kam, sei vorerst nicht bekannt und werde untersucht. Auch die Höhe des entstandenen Sachschadens könne derzeit nicht beziffert werden, schreibt die Polizei weiter.