Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Von Rembrandts Orient bis zum afroamerikanischen Feminismus

Das Kunstmuseum Basel schlägt in seinem Ausstellungsprogramm 2020 einen weiten Bogen von Rembrandts Orientbild bis zu einer Soloschau mit provokativen Zeichnungen der Afroamerikanerin Kara Walker.
Rembrandt und Werkstatt: «Mann in orientalischem Kostüm» (um 1635). (Bild: Washington, National Gallery of Art, Andrew W. Mellon Collection)

Rembrandt und Werkstatt: «Mann in orientalischem Kostüm» (um 1635). (Bild: Washington, National Gallery of Art, Andrew W. Mellon Collection)

«A Shocking Declaration of Independence» von Kara Walker (2018). (Bild: Courtesy der Künstlerin und Sikkema Jenkins & Co., New York)

«A Shocking Declaration of Independence» von Kara Walker (2018). (Bild: Courtesy der Künstlerin und Sikkema Jenkins & Co., New York)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.