Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Sturmböen richten im Rheintal grosse Schäden an Häusern an

Sturmtief «Uwe» hat der Schweiz einen stürmischen Sonntag beschwert. Eine Kaltfront hat kräftige Winde und dahinter am Abend eine Abkühlung gebracht. Auf Gipfeln im Westen wurden Böen von über 130 km/h gemessen. Schäden gab es vor allem im St. Galler Rheintal.
In Montlingen SG wütete der Sturm besonders stark. Rund 20 Häuser sowie Gartenhäuser und Autos wurden beschädigt. (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)

In Montlingen SG wütete der Sturm besonders stark. Rund 20 Häuser sowie Gartenhäuser und Autos wurden beschädigt. (Bild: Kantonspolizei St. Gallen)

Sturmtief «Uwe» hat in Basel Spuren hinterlassen: Bauabschrankungen und Velos liegen am Boden. (Bild: KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS)

Sturmtief «Uwe» hat in Basel Spuren hinterlassen: Bauabschrankungen und Velos liegen am Boden. (Bild: KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.