St. Galler SVP scheitert erneut - SP und CVP behalten Sitze

Im Kanton St. Gallen ist bei den Ständeratswahlen eine Überraschung ausgeblieben: Die Bisherigen Benedikt Würth (CVP) und Paul Rechsteiner (SP) wurden im zweiten Wahlgang wiedergewählt. Die SVP scheiterte erneut mit Nationalrat Roland Rino Büchel.

Drucken
Teilen
Paul Rechsteiner (SP) freut sich über die Wiederwahl in den Ständerat. Der Angriff der SVP auf den Bisherigen ist gescheitert. Neben Rechsteiner wurde auch Benedikt Würth (CVP) im zweiten Wahlgang wiedergewählt. (Bild: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)
Die SVP scheiterte mit ihrem erneuten Angriff auf SP-Ständerat Paul Rechsteiner. Nationalrat Roland Rino Büchel (Bild) landete auch im zweiten Wahlgang hinter den Bisherigen. (Bild: KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER)