Schweizer Jugendliche gehen für Klimaschutz auf die Strasse

Schweizer Jugendliche fordern im Klimaschutz Taten statt Worte. Um ihrem Anliegen Nachdruck zu verleihen, gingen am weltweiten Protesttag unter dem Motto «Klimastreik» in über 23 Städten Zehntausende Jugendliche auf die Strasse.

Drucken
Teilen
Aus Solidarität mit den Streikenden blieben die Zeiger der grössten Kirchenuhr Europas, der St. Peterskirche in Zürich, um fünf vor zwölf stehen. (Bild: KEYSTONE/ENNIO LEANZA)
Greta-Thunberg-Plakat in Lausanne. (Bild: KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT)
Auch in Bern zogen Tausende durch die Strassen, um ihren Forderungen für besseren Klimaschutz Nachdruck zu verleihen (Bild: KEYSTONE/PETER SCHNEIDER)
Tausende Jugendliche gehen in Lausanne für den Klimastreik auf die Strasse. (Bild: KEYSTONE/JEAN-CHRISTOPHE BOTT)
Eine Schülerin in Luzern im Klimastreik. (Bild: KEYSTONE/URS FLUEELER)
Sitzstreik von Schülerinnen und Schülern auf dem Zürcher Sechseläutenplatz. (Bild: KEYSTONE/WALTER BIERI)
Berner Schülerinnen und Schüler im Klimastreik. (Bild: KEYSTONE/PETER SCHNEIDER)