Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Schweiz erhält erstmals eine Verteidigungsministerin

Im Bundesrat kommt es zu einer Departementsrochade: Mit Viola Amherd erhält die Schweiz zum ersten Mal eine Verteidigungsministerin, Karin Keller-Sutter wird Justizministerin. Simonetta Sommaruga geht ins Uvek und Guy Parmelin wird Wirtschaftsminister.
Die neu gewählte Bundesrätin Karin Keller-Sutter übernimmt das Justiz- und Polizeidepartement. (Bild: KEYSTONE/PETER KLAUNZER)

Die neu gewählte Bundesrätin Karin Keller-Sutter übernimmt das Justiz- und Polizeidepartement. (Bild: KEYSTONE/PETER KLAUNZER)

Der Bundesrat hat entschieden: Viola Amherd wird Verteidigungsministerin. (Bild: KEYSTONE/PETER SCHNEIDER)

Der Bundesrat hat entschieden: Viola Amherd wird Verteidigungsministerin. (Bild: KEYSTONE/PETER SCHNEIDER)

Guy Parmelin wird neuer Wirtschaftsminister und Simonetta Sommaruga wechselt vom Justiz- und Polizeidepartement ins Uvek. (Bild: KEYSTONE/PETER SCHNEIDER)

Guy Parmelin wird neuer Wirtschaftsminister und Simonetta Sommaruga wechselt vom Justiz- und Polizeidepartement ins Uvek. (Bild: KEYSTONE/PETER SCHNEIDER)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.