Rekordzahl an Passagieren und unpünktlichere Züge bei den SBB

Die SBB haben 2019 so viele Billette verkauft und Personen befördert wie noch nie. Zugleich kamen weniger Personenzüge pünktlich an. Trotzdem stieg die Kundenzufriedenheit an. Mit 463 Millionen Franken fiel das Konzernergebnis 18,5 Prozent tiefer aus als 2018.

Drucken
Teilen
Die SBB haben 2019 täglich 1,3 Millionen Passagiere befördert, so viele wie noch nie.
Passagiere und Pendler im Hauptbahnhof Zürich: rund 40 Prozent der Schweizer Bevölkerung besitzt ein GA oder Halbtax.
Immer vollere Züge, die immer unpünktlicher sind: die SBB haben 2019 in mancherlei Hinsicht ein Rekordjahr hinter sich.
Andreas Meyer vor den Medien in Bern an seiner letzten Bilanzmedienkonferenz als SBB-CEO.