Luzerner Blue Balls Festival steht vor einem Umbruch

Bis Ende August will Blue-Balls-Chef Urs Leierer eine Stiftung gründen, die ihn von der Last des finanziellen Risikos befreit. Dafür braucht er eine Million Franken. Sonst findet das Festival am Luzerner Seebecken diesen Sommer zum letzten Mal in dieser Grösse statt.

Drucken
Teilen
James Bay trat 2015 am Blue Balls Festival auf - vielleicht finden künftig keine solch grossen Konzerte mehr statt am Festival. (Bild: KEYSTONE/URS FLUEELER)
Blue-Balls-Chef Urs Leierer will von der finanziellen Last des Festivals befreit werden. (Bild: KEYSTONE/URS FLUEELER)