Letzter Tag im Bundeshaus für 48 Parlamentsmitglieder

Nationalratspräsidentin Marina Carobbio und Ständeratspräsident Jean-René Fournier haben zum Ende der Legislatur diejenigen Ratsmitglieder verabschiedet, die am 20. Oktober nicht zur Wiederwahl antreten. Die Zeit im Bundeshaus endet für 48 Parlamentsmitglieder.

Drucken
Teilen
Einer von 48: Ständerat Konrad Graber (CVP/LU) tritt nicht zur Wiederwahl an. (Bild: KEYSTONE/ANTHONY ANEX)
Eine von 48: Nationalrätin Bea Heim (SP/SO) tritt nicht zur Wiederwahl an. (Bild: KEYSTONE/ANTHONY ANEX)
Einer von 48: Nationalrat Karl Vogler (CSP/OW) tritt nicht zur Wiederwahl an. (Bild: KEYSTONE/PETER KLAUNZER)
Einer von 48: Nationalrat Adrian Amstutz (SVP/BE) tritt nicht zur Wiederwahl an. (Bild: KEYSTONE/ANTHONY ANEX)
Einer von 48: Nationalrat Bruno Pezzatti (FDP/ZG) tritt nicht zur Wiederwahl an. (Bild: KEYSTONE/ALESSANDRO DELLA VALLE)
Einer von 48: Ständerat Peter Föhn (SVP/SZ) tritt nicht zur Wiederwahl an. (Bild: KEYSTONE/PETER KLAUNZER)
Eine von 48: Ständerätin Anita Fetz (SP/BS) tritt nicht zur Wiederwahl an. (Bild: KEYSTONE/ANTHONY ANEX)
Einer von 48: Ständerat Philipp Müller (SVP/AG) tritt nicht zur Wiederwahl an. (Bild: KEYSTONE/ALEXANDRA WEY)