Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Geiselnahme in Zürcher Stadtkreis 3 fordert drei Tote

Eine Geiselnahme in Zürich endete am Freitagmorgen mit drei Toten. Ein bewaffneter 60-Jähriger hatte in einer Wohnung im Kreis 3 zwei Frauen als Geiseln genommen. Später fielen Schüsse.
In einem Haus am Döltschiweg fielen am Freitag mehrere Schüsse. Drei Personen sind laut der Polizei tot. (Bild: KEYSTONE/ENNIO LEANZA)

In einem Haus am Döltschiweg fielen am Freitag mehrere Schüsse. Drei Personen sind laut der Polizei tot. (Bild: KEYSTONE/ENNIO LEANZA)

Die Polizei war mit einem Grossaufgebot vor Ort. (Bild: KEYSTONE/ENNIO LEANZA)

Die Polizei war mit einem Grossaufgebot vor Ort. (Bild: KEYSTONE/ENNIO LEANZA)

Marco Cortesi, Medienchef der Stadtpolizei Zürich, informierte die Journalisten über die mutmassliche Geiselnahme mit drei Toten. (Bild: KEYSTONE/ENNIO LEANZA)

Marco Cortesi, Medienchef der Stadtpolizei Zürich, informierte die Journalisten über die mutmassliche Geiselnahme mit drei Toten. (Bild: KEYSTONE/ENNIO LEANZA)

Das Gebiet rund um den Tatort wurde grossflächig abgesperrt. (Bild: KEYSTONE/ENNIO LEANZA)

Das Gebiet rund um den Tatort wurde grossflächig abgesperrt. (Bild: KEYSTONE/ENNIO LEANZA)

Zum Geiseldrama mit drei Toten kam es am Freitag in Zürich-Wiedikon (roter Pfeil). (Bild: Swisstopo)

Zum Geiseldrama mit drei Toten kam es am Freitag in Zürich-Wiedikon (roter Pfeil). (Bild: Swisstopo)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.