Dem BAV geht der Gesundheitsfragebogen der SBB zu weit

Das Bundesamt für Verkehr (BAV) untersagt den SBB den Einsatz eines erweiterten Fragebogens zur Beurteilung der gesundheitlichen Tauglichkeit von Mitarbeitenden. Die SBB wehrt sich gegen die Verfügung des BAV mit einer Beschwerde ans Bundesverwaltungsgericht.

Drucken
Teilen
SBB-Ärzte stellen bei den medizinischen Tauglichkeitsuntersuchungen für sicherheitsrelevante Bahnberufe unzulässige Fragen, findet das Bundesamt für Verkehr (BAV). (Bild: KEYSTONE/GAETAN BALLY)
Lokführer müssen medizinisch tauglich sein. Ihr Beruf ist sicherheitsrelevant. Beim Tauglichkeitstest stellen die Mediziner laut Bundesamt für Gesundheit (BAV) aber unzulässige Fragen. (Bild: KEYSTONE/CHRISTIAN MERZ)