Das letzte Stündlein der Telefonkabine schlägt bald

In der Westschweiz ist sie schon Geschichte, in der Deutschschweiz schlägt ihr letztes Stündlein Ende November: Die Telefonkabine verschwindet. Techniker bauten das letzte Exemplar ennet der Saane am Donnerstag ab. Ganz Schluss mit der Kabine ist am 28. November.

Drucken
Teilen
Modern und hell und verschwand trotzdem: Swisscom-Kabine am Bahnhof Wiedikon in Zürich. (Bild: KEYSTONE/CHRISTIAN BEUTLER)
An jeder Ecke des Landes: Eine Telefonkabine im Länggassquartier in Bern. (Bild: KEYSTONE/PETER KLAUNZER)
Das waren noch Zeiten: Andrang vor den Telefonkabinen im Bahnhof Airolo am 8. April 1975. (Bild: KEYSTONE/STR)
Und auch im Bundeshaus durfte der öffentliche Fernsprecher nicht fehlen: Parlamentsangehörige beim Telefonieren im September 1984 (rechts die Berner FDP-Nationalrätin Geneviève Aubry). (Bild: KEYSTONE/STR)
Prägten das Ortsbild: Telefonkabine in Binn VS. (Bild: KEYSTONE/GAETAN BALLY)