Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Bund schaut genauer hin bei subventionierten Transportunternehmen

Das Bundesamt für Verkehr (BAV) zieht Konsequenzen aus der Postauto-Affäre und den überhöhten BLS-Subventionen. Mit einer verstärkten Aufsicht will es sicherstellen, dass die Transportfirmen mit Subventionen keinen Gewinn machen.
Der Bund passt sein Aufsichtssystem über subventionsberechtigte Transportunternehmen an. Ein Grund dafür sind die jahrelangen Subventionstricksereien bei Postauto. (Bild: KEYSTONE/URS FLUEELER)

Der Bund passt sein Aufsichtssystem über subventionsberechtigte Transportunternehmen an. Ein Grund dafür sind die jahrelangen Subventionstricksereien bei Postauto. (Bild: KEYSTONE/URS FLUEELER)

BAV-Direktor Peter Füglistaler, im Hintergrund sei Chefrevisor Pascal Stirnimann. Sie wollen künftig über die korrekte Verwendung von Subventionen wachen. (Bild: KEYSTONE/PETER SCHNEIDER)

BAV-Direktor Peter Füglistaler, im Hintergrund sei Chefrevisor Pascal Stirnimann. Sie wollen künftig über die korrekte Verwendung von Subventionen wachen. (Bild: KEYSTONE/PETER SCHNEIDER)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.