Berner Inselspital betreibt «Corona-Abklärungsstation» draussen

Das Berner Inselspital hat sich für das Coronavirus gerüstet. Vor dem Eingang zum Notfallgebäude betreiben Ärzteschaft und Pflege im Zweischichtbetrieb eine Abklärungs- und Behandlungsstation. Für Fälle mit schweren Symptomen stehen Isolationszimmer bereit.

Drucken
Teilen
Masken auf: das gilt auch für Besucherinnen und Besucher des Inselspitals, wenn sie Grippe- oder Erkältungssymptome haben.
Das medizinische Personal in der Abklärungsstation ist mit Schutzmasken versehen.
Das «Wartezimmer» der Abklärungsstation ist bei diesen Temperaturen reichlich kühl.
Hygiene ist im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus zentral.
Aufgrund des Coronavirus' hat das Berner Inselspital vor dem Eingang des Notfallgebäudes eine Abklärungsstation eingerichtet. Dort werden die Patienten auf das Virus getestet und beraten. Schwere Fälle kommen von dort in ein Isolierzimmer des Spitals, leichte Fälle können nach Hause in Quarantäne.
Für schwere Verdachtsfälle stehen im Spital Isolationszimmer bereit.