Archäologen finden in früherem Gefängnisgrund einzigartige Gussform

In Chur haben Archäologen bei einer Grabung auf dem ehemaligen Areal des Sennhof-Gefängnisses eine einzigartige Gussform aus Stein entdeckt. Sieben verschiedene Objekte konnten damit hergestellt werden, darunter ein Kreuz.

Drucken
Teilen
Das ehemalige Churer Gefängnis Sennhof im Zentrum des Bildes. Die Ausgrabungen finden ausserhalb der Mauern statt unter den zwei weissen Zeltdächern.
Die für den Kanton Graubünden und die Schweiz einzigartige und rund 1000 Jahre alte Gussform aus Stein wurde bei Grabungen auf dem Gefängnis-Areal in Chur entdeckt.