Bergwanderin verunglückt am Niederbauen tödlich

Eine Wanderin, die am Sonntag oberhalb von Seelisberg abgestürzt war, ist am Montag im Spital ihren Verletzungen erlegen. Die 64-Jährige war mit ihrem Gatten vom Niederbauen Chulm Richtung Weid ob Seelisberg abgestiegen.

Drucken
Teilen
Auf einem blau-weiss markierten Gebirgswanderweg oberhalb von Seelisberg ist eine Wanderin tödlich verunglückt. (Bild: KEYSTONE/ARNO BALZARINI)

Auf einem blau-weiss markierten Gebirgswanderweg oberhalb von Seelisberg ist eine Wanderin tödlich verunglückt. (Bild: KEYSTONE/ARNO BALZARINI)

(sda)

Wie die Kantonspolizei Uri mitteilte, benutzte das Ehepaar einen blau-weiss-markierten Gebirgswanderweg durch ein Couloir. Um zirka 13 Uhr kam die Frau aus noch nicht geklärten Gründen zu Fall und stürzte rund hundert Meter ab.

Die Verunfallte erlitt lebensbedrohliche Verletzungen und wurde von einem Rettungshelikopter der Rega in ein ausserkantonales Spital geflogen. Dort verstarb sie am Montagmorgen.