Bergsteiger stürzt an Dufourspitze in den Tod

Ein Bergsteiger ist am Mittwoch an der Dufourspitze im Wallis ums Leben gekommen. Der Tourengänger stürzte kurz vor Erreichen des mit 4634 Meter höchsten Gipfels der Schweiz mehrere hundert Meter in die Tiefe.

Drucken
Teilen
Ein Bergsteiger verunfallte an der Dufourspitze tödlich. Kurz vor dem Gipfel stürzte er mehrere hundert Meter in die Tiefe. (Bild: Kantonspolizei Wallis)

Ein Bergsteiger verunfallte an der Dufourspitze tödlich. Kurz vor dem Gipfel stürzte er mehrere hundert Meter in die Tiefe. (Bild: Kantonspolizei Wallis)

(sda)

Der Mann, der alleine unterwegs war, konnte nur noch tot auf der Walliser Seite des Grenzgletschers geborgen werden, wie die Kantonspolizei Wallis am Donnerstag mitteilte.

Die Identität des Opfers ist noch nicht bekannt. Der Alpinist trug keine Ausweise mit sich. Die Staatsanwaltschaft leitete eine Untersuchung ein.