Benebelter Passant zündet Haarzopf einer Polizistin an

Ein unter Alkohol- und Drogeneinfluss stehender Mann hat am Freitagabend im thurgauischen Weinfelden einer Polizistin den Haarzopf angezündet. Die Ordnungshüterin blieb unverletzt.

Drucken
Teilen
Haarzopf in Entstehung: einen solchen trug auch eine Thurgauer Kantonspolizistin, bis ihn am Freitagabend ein benebelter Passant anzündete. (Bild: KEYSTONE/GAETAN BALLY)
2 Bilder
Unterwegs mit Kollegen wurde einer Kantonspolizistin am Freitagabend in Weinfelden TG von einem Passanten der Haarzopf angezündet. (Bild: KEYSTONE/DOMINIC FAVRE)

Haarzopf in Entstehung: einen solchen trug auch eine Thurgauer Kantonspolizistin, bis ihn am Freitagabend ein benebelter Passant anzündete. (Bild: KEYSTONE/GAETAN BALLY)

(sda)

Der Vorfall ereignete sich gegen 22.40 Uhr, wie die Kantonspolizei Thurgau am Samstag mitteilte. Die 25-jährige Polizistin war gemeinsam mit Kollegen zu Fuss auf der Pestalozzistrasse unterwegs. Dabei näherte sich von hinten ein Mann und entzündete mit einem Feuerzeug den Haarzopf der Polizistin.

Dieser verbrannte teilweise, abgesehen davon blieb die Polizistin unverletzt. Beim mutmasslichen Täter handelt es sich um einen 24-jährigen Schweizer, der in der Folge inhaftiert wurde. Gegen ihn läuft eine Strafuntersuchung.