Autofahrer nach Selbstunfall in Breitenbach ins Spital geflogen

Ein 70-jähriger Autofahrer ist am Freitagabend bei einem spektakulären Selbstunfall in Breitenbach (SO) verletzt worden. Er wurde mit einem Rettungshelikopter ins Spital geflogen.

Drucken
Teilen
Bei einem spektakulären Selbstunfall hat sich ein Autofahrer im solothurnischen Breitenbach am Freitagabend verletzt. (Bild: Kantonspolizei Solothurn)

Bei einem spektakulären Selbstunfall hat sich ein Autofahrer im solothurnischen Breitenbach am Freitagabend verletzt. (Bild: Kantonspolizei Solothurn)

(sda)

Der Rentner hatte gegen 17.50 Uhr nach dem Verlassen des «Central»-Kreisels aus noch ungeklärten Gründen die Herrschaft über sein Fahrzeug verloren. Nachdem das Auto gegen zwei parkierte Personenwagen gekracht war, überschlug es sich und blieb auf dem Dach liegen, wie die Solothurner Polizei am Samstag mitteilte.

Zur Bergung des Lenkers musste die Feuerwehr aufgeboten werden. Die Solothurner Polizei geht von einem medizinischen Problem als Unfallursache aus.