Autos
Amag ernennt Helmut Ruhl zum neuen Konzernchef

Amag erhält in der Person von Helmut Ruhl einen neuen Konzernchef. Der heutige Finanzchef wird im Februar 2021 Morten Hannesbo an der Spitze des grössten Schweizer Autoimporteurs ablösen.

Merken
Drucken
Teilen
Der Däne Morten Hannesbo gibt nächstes Jahr den Chefposten bei Agam ab.

Der Däne Morten Hannesbo gibt nächstes Jahr den Chefposten bei Agam ab.

KEYSTONE/PHOTOPRESS/ALEXANDRA WEY
(sda/awp)

Die Wachablösung ist Teil einer langfristigen Planung, teilte Amag am Donnerstag mit. Diese habe seit Sommer 2018 die Verjüngung der ganzen Geschäftsleitung zum Ziel. Hannesbo bleibe bis April an Bord, um die Übergabe bestmöglich zu begleiten. Er habe bereits früher den Wunsch geäussert, bis spätestens Mitte 2021 sein Amt abzugeben.

Der 58-jährige Hannesbo hatte seine Karriere bei der dänischen Reederei Mærsk als Schifffahrtskaufmann gestartet. Nach seinem Wechsel in die Autobranche stiess er 2007 zur Amag und steht der Gruppe nun seit fast zwölf Jahren vor. In dieser Zeit habe er das Unternehmen sehr erfolgreich geführt und weiterentwickelt, erklärte Amag. Über die Nachfolge Ruhls als Finanzchef werde man später informieren.

Die Amag ist Schweizer Generalimporteur der Volkswagen Konzern-Marken VW, Skoda, Audi und Seat und VW Nutzfahrzeuge. Das Unternehmen beschäftigt mehr als 6600 Mitarbeitende.