A9 zwischen Vevey und Montreux nach Unfall wieder offen

Die Autobahn A9 zwischen Vevey und Montreux ist seit Dienstagmorgen 4 Uhr wieder offen. Eine einsturzgefährdete Fussgängerbrücke konnte in der Nacht abgebrochen werden. Beschädigt worden war die Überführung durch einen Lastwagen, der eine Fräsmaschine transportierte.

Drucken
Teilen
Nach einem Verkehrsunfall vom Montagnachmittag musste in der Nacht auf Dienstag eine Fussgängerüberführung abgebrochen werden. (Bild: KEYSTONE/CYRIL ZINGARO)

Nach einem Verkehrsunfall vom Montagnachmittag musste in der Nacht auf Dienstag eine Fussgängerüberführung abgebrochen werden. (Bild: KEYSTONE/CYRIL ZINGARO)

(sda)

Die Autobahn habe ohne Einschränkungen wieder für den Verkehr geöffnet werden können, sagte ein Sprecher der Waadtländer Kantonspolizei am Dienstagmorgen gegenüber der Nachrichtenagentur Keystone-SDA. Die Fussgängerbrücke sei in drei Stücke zerteilt und abtransportiert worden.

Das Bundesamt für Strassen (Astra) hatte am Montagabend mitgeteilt, dass nach einem Unfall am Montagnachmittag die Autobahn A9 zwischen Vevey und Montreux in beiden Richtungen bis am Dienstagmorgen gesperrt und die Fussgängerbrücke sofort abgebrochen werden müsse.