92 neue Covid-19-Infizierte innert 24 Stunden gemeldet

In der Schweiz und in Liechtenstein sind dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) am Freitag innerhalb eines Tages 92 neue Ansteckungen mit dem Coronavirus gemeldet worden.

Drucken
Teilen
Testen ist Trumpf: Drive In des Spitals in Yverdon-les-bains.

Testen ist Trumpf: Drive In des Spitals in Yverdon-les-bains.

KEYSTONE/LAURENT GILLIERON
(sda)

Am Donnerstag waren 142 neue bestätigte Fälle gemeldet worden, am Mittwoch 132, am Dienstag 70, am Montag 63, am Sonntag 85 und am Samstag 108. Insgesamt gab es bisher 33'382 laborbestätigte Covid-19-Fälle, wie das BAG am Freitag mitteilte.

Bisher starben gemäss den Angaben 1688 Menschen, die positiv auf Covid-19 getestet worden waren. Auf 100'000 Einwohnerinnen und Einwohner gerechnet entspricht das 19,6 Opfern. Das BAG bezieht sich auf die Meldungen, die die Laboratorien sowie Ärztinnen und Ärzte im Rahmen der Meldepflicht bis am Freitagmorgen übermittelt haben. Insgesamt mussten seit Beginn der Pandemie 4116 Personen hospitalisiert werden, im Vergleich zum Vortag sind das vier mehr.

In Isolation aufgrund der Kontaktrückverfolgung waren mit Stand Freitagmittag 630 Personen, wie das BAG weiter mitteilte. In Quarantäne sassen 2328 weitere Menschen. Die Zahlen stammen aus 25 der 26 Kantone und aus dem Fürstentum. Das Bundesamt aktualisiert sie mindestens am Mittwoch und Freitag.

Nach einer wöchentlichen Zählung der Nachrichtenagentur Keystone-SDA aufgrund der Daten auf den Internetseiten der Kantone starben in Zusammenhang mit Covid-19 bis am Freitagmittag 1969 Menschen, drei mehr als in der Vorwoche. Neunzehn Kantone hatten ihre Daten jedoch zuletzt am Donnerstag oder noch früher aktualisiert. Mit dem Coronavirus infiziert waren gemäss diesen Daten 33'221 Personen.

Die Zahl der durchgeführten Tests auf Sars-CoV-2, den Erreger von Covid-19, beläuft sich bisher auf insgesamt 715'487. Bei 5,6 Prozent dieser Tests fiel das Resultat positiv aus.