70-jähriger Mann bei Arbeitsunfall in Obbürgen NW tödlich verletzt

Ein 70-jähriger Mann ist am Samstag in Obbürgen NW bei Umgebungsarbeiten von einem Raupentransporter gestürzt und hat sich dabei schwer verletzt. Er wurde in ein ausserkantonales Spital gebracht, wo er verstarb.

Merken
Drucken
Teilen
Rega-Einsatz in Nidwalden: In Obbürgen verunfallte ein 70-jähriger Mann auf einem Raupenfahrzeug.

Rega-Einsatz in Nidwalden: In Obbürgen verunfallte ein 70-jähriger Mann auf einem Raupenfahrzeug.

KEYSTONE/GAETAN BALLY
(sda)

Der Arbeitsunfall ereignete sich kurz vor dem Mittag, wie die Nidwaldner Kantonspolizei am Sonntag mitteilte. Der Unfallhergang sei noch unklar, er werde untersucht. Beim Unfallgerät handle es sich um eine Art motorisierte und mit Raupen ausgestattete Schubkarre, hiess es auf Nachfrage. Im Einsatz standen die Polizei, ein Rettungsteam, die Rega und ein Care-Team.

Ebenfalls am Samstagmittag kam es im Kanton Nidwalden zu weiteren Unfällen. Ein Gleitschirmpilot verletzte sich am Oberarm, als er beim Startplatz Bergstation Geissmattli-Büelen in Wolfenschiessen das Startmanöver abbrach. Er wurde zur Kontrolle in ein Spital gebracht.

In den Gemeinden Hergiswil und Ennetmoos verunfallten zudem Velofahrer bei zwei Verkehrsunfällen. Sie wurden mit unbekannten Verletzungen in ein Spital gebracht.