Coronavirus - Schweiz

4312 neue Coronavirus-Ansteckungen innert 24 Stunden gemeldet

In der Schweiz und in Liechtenstein sind dem Bundesamt für Gesundheit (BAG) innert 24 Stunden bis Freitagmorgen 4312 neue Coronavirus-Ansteckungen gemeldet worden. Zudem registrierte das BAG gemäss Mitteilung 141 Todesfälle und 209 Spital-Einweisungen.

Drucken
Teilen
Barbesuch in Coronazeiten: Gäste vor einer Vorstellung des Kabarettisten Markus Schönholzer im Werdenberger Kleintheater «fabriggli» in Buchs SG.

Barbesuch in Coronazeiten: Gäste vor einer Vorstellung des Kabarettisten Markus Schönholzer im Werdenberger Kleintheater «fabriggli» in Buchs SG.

KEYSTONE/GIAN EHRENZELLER
(sda)

Die Positivitätsrate für die vergangenen zwei Wochen betrug bei den herkömmlichen Tests 20,7 Prozent und bei den Schnelltests 18,4 Prozent. Im gleichen Zeitraum wurden pro 100'000 Einwohnerinnen und Einwohner 670,4 laborbestätigte Coronavirus-Infektionen gemeldet. Getestet wurden in den 14 Berichtstagen 315'838 Personen.

Seit Beginn der Pandemie gab es insgesamt 318'290 laborbestätigte Fälle von Ansteckungen mit dem Coronavirus, wie das BAG am Freitag weiter mitteilte. Insgesamt 12'793 Personen mussten wegen einer Covid-19-Erkrankung im Spital behandelt werden. Die Zahl der Todesopfer im Zusammenhang mit Covid-19 stieg auf 4250, 1039 davon allein in den letzten 14 Tagen.

In der Schweiz und in Liechtenstein wurden bisher 2'679'348 Tests auf Sars-CoV-2, den Erreger der Atemwegserkrankung Covid-19, durchgeführt. Auf 100'000 Einwohner gerechnet ergibt das eine Testraten von fast einem Drittel. Gegenüber Donnerstag wurden dem BAG 27'266 neue Tests gemeldet.

Aufgrund der Kontakt-Rückverfolgung waren am Freitag nach Angaben des BAG 32'896 Personen in Isolation und 38'305 Menschen standen unter Quarantäne. Zusätzlich waren 299 Heimkehrerinnen und Heimkehrer aus Risikoländern in Quarantäne.

Am Donnerstag hatte das BAG 4509 Neuansteckungen gemeldet und am Mittwoch 4876.