21-jährige Frau in Biel BE positiv auf Corona getestet und isoliert

Der Kanton Bern hat seinen ersten positiv getesteten Coronavirus-Fall: es handelt sich um eine 21-jährige Frau aus Biel. Sie wurde ins Spital gebracht und isoliert. Die Frau war vor einer Woche aus Mailand zurückgekehrt.

Hören
Drucken
Teilen
Das Coronavirus breitet sich in der Schweiz weiter aus: Nun hat auch der Kanton Bern seinen ersten Fall.

Das Coronavirus breitet sich in der Schweiz weiter aus: Nun hat auch der Kanton Bern seinen ersten Fall.

Keystone/EPA CDC/CENTERS FOR DISEASE CONTROL AND
(sda)

Die Erkrankung war rde am Freitagabend nachgewiesen und vom Referenzlabor in Genf bestätigt worden, wie das Führungsorgan des Kantons Bern am Samstag mitteilte. Damit steigt die Zahl der nachgewiesenen Fälle in der Schweiz auf 13. Betroffen sind Patienten in 10 Kantonen.

Die Frau in Biel litt seit Dienstag an einem trockenen Husten und verspürte Halsschmerzen. Sie ist aber fieberfrei. Am Donnerstag suchte sie das Notfallzentrum des Spitalzentrums Biel auf, wo sie derzeit hospitalisiert ist. Die Covid-19-Diagnose wurde durch das Referenzlabor bestätigt.

Im Kanton Bern wurden gemäss Mitteilung bisher über 120 Verdachtsfälle als negativ bestätigt, weitere sind noch in Abklärung. Die Behörden rufen die Bevölkerung auf, sich an die vom Bundesamt für Gesundheit (BAG) empfohlenen Hygienemassnahmen zu halten. In der ganzen Schweiz wurden bisher fast 1000 Tests durchgeführt.

Personen, die Husten oder Atembeschwerden und allenfalls Fieber haben sowie in den vorangegangenen 14 Tagen aus einem Covid-19 betroffenen Gebiet zurückgekehrt seien oder Kontakt zu einer bestätigten an Covid-19 erkrankten Person gehabt hätten, sollten telefonisch mit einer Arztperson Kontakt aufnehmen und nicht direkt in eine Praxis oder in den Spitalnotfall gehen.