Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

«Spider-Man» löst «Toy Story 4» an der Kinospitze in Nordamerika ab

Der Trickfilm-Hit «Toy Story 4» muss seinen Spitzenplatz in den nordamerikanischen Kinocharts räumen. Am Wochenende schnellte «Spider-Man: Far from Home» bei seinem Debüt in den USA und Kanada an die Spitze.
Der Film «Spider-Man: Far From Home» übernahm am Wochenende vom 5. bis 7. Juli 2019 die Spitze der nordamerikanischen Kino-Charts. (Bild: Sony Pictures Releasing Switzerland GmbH)

Der Film «Spider-Man: Far From Home» übernahm am Wochenende vom 5. bis 7. Juli 2019 die Spitze der nordamerikanischen Kino-Charts. (Bild: Sony Pictures Releasing Switzerland GmbH)

(sda/dpa)

Die neue Comic-Verfilmung mit Tom Holland als Spinnenmann spielte von Freitag bis Sonntag geschätzte 93 Millionen Dollar ein. Der Film unter der Regie von Jon Watts war wegen des US-Feiertags am 4. Juli schon am Dienstag angelaufen. In den ersten sechs Tagen flossen auf Anhieb starke 185 Millionen Dollar in die Kasse.

«Toy Story 4» verdiente nach vorläufigen Zahlen des Branchenportals «Box Office Mojo» am Wochenende auf dem zweiten Platz gut 34 Millionen Dollar dazu. Die Fortsetzung aus dem Hause Pixar spielte damit in 17 Tagen Laufzeit schon mehr als 306 Millionen Dollar ein.

Auf Platz drei landete Danny Boyles Romantikkomödie «Yesterday». Der Film über einen Musiker, der sich nach einem weltweiten Stromausfall als einziger an die Beatles erinnern kann und so Karriere macht, verdiente an seinem zweiten Wochenende knapp 11 Millionen Dollar dazu.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.