Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Ryan Reynolds will nach «Deadpool 2» als «Free Guy» auftreten

Rollenwechsel für Ryan Reynolds: Nach seinen «Deadpool»-Abenteuern als selbstironischer Antiheld will der kanadische Schauspieler die Hauptrolle in der schwarzhumorigen Komödie «Free Guy» übernehmen.
Der 41-jährige Schauspieler Ryan Reynolds plant ein neues Projekt. (Bild: KEYSTONE/AP/CHARLES KRUPA)

Der 41-jährige Schauspieler Ryan Reynolds plant ein neues Projekt. (Bild: KEYSTONE/AP/CHARLES KRUPA)

(sda/dpa)

Als Regisseur soll Shawn Levy ("Nachts im Museum», «Prakti.com») von dem Studio 20th Century Fox den Zuschlag erhalten haben, wie die US-Branchenportale «Hollywood Reporter» und «Deadline.com» am Freitag (Ortszeit) berichteten.

Die Story im Stil der futuristischen Mediensatire «Die Truman Show» (1998) dreht sich um einen Mann, der entdeckt, dass er nur als Figur in einem Action-Videospiel existiert. Jim Carrey spielte in «Die Truman Show» einen zunächst ahnungslosen Bürger in einer künstlichen Welt, die sich als Kulisse für eine inszenierte TV-Show entpuppt.

Der 41-jährige Reynolds will bei «Free Guy» auch als Produzent mitwirken. Der Kanadier hat derzeit eine Reihe Projekte im Visier, darunter den Actionfilm «6 Underground» von Regisseur Michael Bay und einen «X-Force»-Superheldenstreifen.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.