New Yorker Museum bekommt Sammlung von New-York-Werken geschenkt

Ein Museum in Manhattan hat eine Sammlung mit rund 130 New-York-Werken von Künstlern wie Marc Chagall, David Hockney und Andy Warhol geschenkt bekommen. Die Sammlung sei ein Geschenk des Immobilienmoguls Elie Hirschfeld und seiner Frau Sarah.

Drucken
Teilen
Das Museum New York Historical Society hat zahlreiche New-York-Bilder geschenkt bekommen.

Das Museum New York Historical Society hat zahlreiche New-York-Bilder geschenkt bekommen.

KEYSTONE/EPA AFPI/DOUG KANTER
(sda/dpa)

Dies teilte die New-York Historical Society am Dienstag (Ortszeit) mit. Die Gemälde, Zeichnungen und Skulpturen seien zwischen dem 19. und dem 21. Jahrhundert entstanden und zeigten allesamt Szenen, Parks, Gebäude oder Menschen in New York - wie etwa die Brooklyn Bridge, den Gramercy Park oder ein Restaurant im Viertel Harlem.

Im Herbst 2021 sei eine Ausstellung geplant, hiess es vom Museum. Derzeit ist die New-York Historical Society am Central Park in Manhattan wegen der Beschränkungen in der Coronavirus-Krise geschlossen.