Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Jake Gyllenhaal spielt erstmals einen Comic-Bösewicht

Jake Gyllenhaal will eine völlig neue Rolle in Angriff nehmen. In der Fortsetzung des Superheldenfilms "Spider-Man: Homecoming" soll er den Bösewicht Mysterio spielen. Dies wäre die erste Comic-Verfilmung für den Hollywood-Star.
Jake Gyllenhaal - hier letztes Jahr auf dem Zurich Film Festival - hat schon viele verschiedene Rollen verkörpert, aber noch nie einen Comic-Bösewicht. Das soll sich bald ändern. (Bild: Keystone/ENNIO LEANZA)

Jake Gyllenhaal - hier letztes Jahr auf dem Zurich Film Festival - hat schon viele verschiedene Rollen verkörpert, aber noch nie einen Comic-Bösewicht. Das soll sich bald ändern. (Bild: Keystone/ENNIO LEANZA)

(sda/dpa)

Im Drama "Stronger" verkörperte der 37-jährige Gyllenhaal zuletzt ein beinamputiertes Opfer des Anschlags beim Boston-Marathon.

Die Studios Sony und Marvel wollen die Fortsetzung des Spinnenmann-Abenteuers im Juli 2019 in die Kinos bringen, wie US-Branchenblätter berichten. Über den Inhalt ist noch wenig bekannt. Regisseur Jon Watts will die Originalbesetzung um Tom Holland, Michael Keaton und Marisa Tomei wieder vor die Kamera holen. Für "Spider-Man: Homecoming" schlüpfte Holland 2017 in das rot-blaue Spinnenkostüm, Keaton spielte den Schurken The Vulture.

Gyllenhaal hat mehrere Filme geplant, darunter ein Biopic über den legendären Dirigenten und Komponisten Leonard Bernstein. Derzeit dreht er unter der Regie von Dan Gilroy den Thriller "Velvet Buzzsaw".

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.