Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

«Dumbo» zieht in Amerika weniger Kinobesucher an als erwartet

Der Baby-Elefant mit den riesigen Ohren hat weniger Amerikaner in die Kinos gelockt als erwartet: Der Fantasy-Film «Dumbo» spielte in den USA und Kanada an seinem Eröffnungswochenende rund 45 Millionen Dollar ein.
Der Fantasy-Film «Dumbo» hat am Wochenende vom 28. bis 31. März 2019 am meisten Besucher in die nordamerikanischen Kinos gelockt. (Bild: Disney)

Der Fantasy-Film «Dumbo» hat am Wochenende vom 28. bis 31. März 2019 am meisten Besucher in die nordamerikanischen Kinos gelockt. (Bild: Disney)

(sda/dpa)

Damit landete der Film von Regisseur Tim Burton zwar auf dem ersten Platz der Kinocharts, wie das Branchenportal «Box Office Mojo» am Sonntag berichtete. Experten hatten aber damit gerechnet, dass die Produktion die 50-Millionen-Dollar-Marke knackt.

Den zweiten Rang in Nordamerika belegte der Horror-Thriller «Us». Der Film von Jordan Peele brachte an seinem zweiten Wochenende 33,6 Millionen Dollar ein. Auf dem dritten Platz lag «Captain Marvel» mit Hollywood-Star Brie Larson in der Hauptrolle als Superheldin. Die Wochenendeinnahmen betrugen in der vierten Woche 20,5 Millionen Dollar.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.