Trump warnt vor unkontrollierter Einwanderung bei Biden-Sieg

US-Präsident Donald Trump hat im Fall eines Wahlsiegs seines Herausforderers Joe Biden bei der Wahl im November vor unkontrollierter Einwanderung in die USA gewarnt.

Drucken
Teilen
Donald Trump, Präsident der USA, spricht auf einer Wahlkampfveranstaltung zu seinen Unterstützern. Foto: Matt York/AP/dpa

Donald Trump, Präsident der USA, spricht auf einer Wahlkampfveranstaltung zu seinen Unterstützern. Foto: Matt York/AP/dpa

Keystone/AP/Matt York
(sda/dpa)

«Joe Biden ist die Marionette der radikalen linken Bewegung, die die vollständige Beseitigung der Grenzen Amerikas anstrebt», sagte Trump am Dienstag (Ortszeit) bei einem Besuch in der Grenzstadt Yuma (Arizona) vor Anhängern. «Sie wollen die Mauer niederreissen, sie wollen keine Grenzen haben.» Die Demokraten, die Biden bei ihrem Parteitag als Kandidaten nominieren wollen, sind gegen die Mauer an der Grenze zu Mexiko. Sie sind aber nicht für eine Öffnung der Grenzen.

Sollten die Demokraten gewinnen, würde Amerika zu einem «Venezuela auf Steroiden», sagte Trump. «Wir werden niemals ein sozialistisches Land haben.» Der Republikaner fügte hinzu: «Bei dieser Wahl geht es um das Überleben unserer Nation. Die bevorstehende Wahl wird die wichtigste Wahl in der Geschichte unseres Landes.» Die Demokraten wollten «jedem illegalen Ausländer auf dem Planeten Erde einen Freifahrtschein dafür geben, einen Asylantrag zu erfinden und automatisch Zugang zu unserem Land zu bekommen».