Rund 15'000 Nerze sind an Coronavirus gestorben

Mehr als 15'000 Nerze sind nach Angaben des Landwirtschaftsministeriums in den Vereinigten Staaten seit August am Coronavirus gestorben. Etwa ein Dutzend Farmen stünden unter Quarantäne, während die Fälle untersucht würden.

Drucken
Teilen
In den USA sind 15'000 Nerze am Coronavirus gestorben.

In den USA sind 15'000 Nerze am Coronavirus gestorben.

KEYSTONE/EPA/JOHN RANDERIS
(sda/reuters)

«Das wird uns helfen, mehr über die Übertragungsdynamik zwischen Nerzen sowie anderen Tieren und Menschen zu erfahren», erklärt die US-Gesundheitsbehörde CDC. Derzeit gebe es keine Hinweise darauf, dass Tiere eine entscheidende Rolle bei der Übertragung des Virus auf den Mensch spielen würden.