Polen schliesst in Corona-Krise seine Grenzen für Ausländer

Polen schliesst in der Coronavirus-Krise seine Grenzen für Ausländer. Dies teilte der Ministerpräsident Mateusz Morawiecki am Freitagabend an einer Pressekonferenz in Warschau mit.

Hören
Drucken
Teilen
Nach Angaben des polnischen Regierungschef Morawiecki schliesst Polen für mindestens zehn Tage seine Grenzen.

Nach Angaben des polnischen Regierungschef Morawiecki schliesst Polen für mindestens zehn Tage seine Grenzen.

KEYSTONE/AP afp POOL/ODD ANDERSEN
(sda/dpa)

Alle Internationale Flug- und Zugverbindungen sollen ab Sonntag ausgesetzt werden. Damit solle einer weiteren Ausbreitung des Virus Sars-CoV-2 entgegengewirkt werden. Morawiecki betonte, für den Warenverkehr blieben die Grenzen offen. Die Massnahme gelte zunächst für zehn Tage, könne aber um weitere 20 Tage verlängert werden.

Laut Innenminister Mariusz Kaminski sollen die umfassenden Grenzkontrollen in der Nacht von Samstag auf Sonntag um Mitternacht beginnen. Polen könnten mit dem Auto aus dem Ausland zurückkehren, müssten dann aber in eine 14-tägige Quarantäne.

Polen wird ausserdem alle Geschäfte in Einkaufszentren schliessen - mit Ausnahme von Lebensmittelläden und Apotheken. Kneipen, Bars, Spielcasinos und Restaurants bleiben ebenfalls geschlossen. Lokale dürften aber einen Lieferservice betreiben, sagte Morawiecki. Ebenso werden Veranstaltungen mit mehr als 50 Teilnehmern untersagt.

«Dies sind schwierige Entscheidungen, aber mit ihnen können wir noch härtere Zeiten vermeiden», sagte Morawiecki. In mehreren westlichen Ländern seien Schutzmassnahmen zu spät ergriffen worden, diesen Fehler wolle man vermeiden. Polen hat derzeit 68 Coronavirus-Infizierte registriert, davon ist ein Mensch gestorben.