Passagier stirbt auf Flug von Gran Canaria nach Köln

Wegen eines sterbenden Passagiers ist ein Airbus mit 169 Passagieren an Bord auf einem Eurowings-Flug von Gran Canaria nach Köln am Sonntag ausserplanmässig in Madrid zwischengelandet.

Drucken
Teilen
Wegen eines Todesfalls an Bord musste ein Airbus auf dem Eurowings-Flug von Gran Canaria nach Köln in Madrid zwischenlanden.

Wegen eines Todesfalls an Bord musste ein Airbus auf dem Eurowings-Flug von Gran Canaria nach Köln in Madrid zwischenlanden.

KEYSTONE/DPA/A4696/_ALEXANDER HEINL
(sda/dpa)

Nach Angaben einer Unternehmenssprecherin hatte die Kabinenbesatzung den Passagier bei dem medizinischen Notfall umgehend medizinisch versorgt und reanimiert. Er überlebte aber nicht: In Madrid stellte ein Notarzt den Tod des Mannes fest.

Um die gesetzlich vorgeschriebenen Crew-Ruhezeiten einzuhalten, wurden Flugbegleiter und Passagiere in Hotels untergebracht und der Weiterflug auf den Nachmittag verschoben. Eurowings sprach der Familie des Passagiers sein Beileid und Mitgefühl aus. «Bild»-online hatte zuerst über den Fall berichtet.